Frauen Selbstverteidigungskurs

Lernen Sie sich zu wehren!

Wir ermöglichen den Frauen in einer der Realität nahe kommende Situation, wie sie sich in einem bedrohlichen Ernstfall fühlen und dennoch handlungsfähig bleiben.
Wir ermöglichen Euch eure persönlichen Stärken kennen zu lernen!

 

Der Kurs umfasst:

Information und Aufklärung, einen gerechten Umgang mit verschiedenen Situationen aus dem Alltag, im Beruf oder in der Familie, Gefahren schneller und sicher zu erkennen, Selbstbehauptungstraining, Selbstverteidigung und Gefahrenparcours.

Ziel der Arbeit ist es, Frauen sicher und stark zu machen, damit sie Gewaltverbrechen nicht mehr hilflos ausgeliefert sind.

 

Niemand muss sich gegen seinen Willen verletzen lassen!

 

 

 

 

Erfahrungsberichte

Lieber Andreas, lieber Nico!

Danke, für Eure klasse Unterstützung bei dem Kurs!!! Ihr habt uns ganz gezielt gezeigt wie wir uns in verschiedenen „Angriffssituationen“ verhalten können. Durch die praktischen Übungen habt ihr mir geholfen Hemmungen zu überwinden und mir die Möglichkeit gegeben zu erkennen, was noch alles in mir steckt. Ihr habt uns bewusst gemacht wie wichtig es ist mit Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen durchs Leben zu gehen und uns hierbei im theoretischen wie im praktischen Teil mit Fallbeispielen und Übungen unterstütz!! Danke!!

 

Der Sonntag war ein interessanter Tag und er beschäftigt mich jetzt noch. Die Eindrücke und Erfahrungen waren neu für mich, aber ich bin richtig froh, dass ich dabei war. Was für dich eine Lebenseinstellung und natürlich auch dein Job ist, war für mich etwas ganz Neues. Du lebst dein Können, deine Einstellung, deine Überzeugung, dafür bewundere ich dich. Die Übungen und Bewegungsabläufe die ihr uns gezeigt habt sind für euch Abläufe über die ihr nicht mehr nachdenken müsst und euch in Fleisch und Blut übergegangen sind. Es sind so viele Dinge zu beachten Koordination der Bewegungen, geistige wie körperliche Übereinstimmung. Es kommen Gefühle zum Vorschein, die man nicht kennt oder vergessen hat oder ständig verdrängt. Das kostet Überwindung, man stellt sich hier so manchen Dämonen. Laut sein, schreien, sich zeigen,…. Wie z.B. das laute „Stopp“ oder „Nein“ war für mich in diesem Rahmen eine Überwindung. Glaube mir, im Kindergarten muss ich auch gelegentlich schreien, besonders im Wald, aber da gibt es einen Grund der mich dazu veranlasst das zu tun. Bei den Übungen ist es erwünscht und wichtig um dem Ganzen Kraft und Entschlossenheit zu verleihen….man wird mit sich selbst konfrontiert in mehreren Bereichen. Für euch ist das normal und deshalb fiel es mir dann nicht mehr ganz so schwer, zu schreien. Ich bin froh, dass ich meine Tochter mitgenommen habe und sie diese Übungen, Eindrücke und diese Körpererfahrung mit erlebt hat.

 

Patricia S.